Die Ja, Nein, Vielleicht-Liste

Ein Update: Auf der Literatur-Seite von Queerdenke_n gibt es einen neuen Link, und zwar gibt es jetzt eine Übersetzung der „Yes, No, Maybe So“-Liste von Scarleteen, die ich dort schon seit Ewigkeiten verlinkt habe. Die Übersetzung wurde von queer_topia* und life’s a beach vorgenommen, die die Liste dabei auch erweitert und überarbeitet haben.

Die Liste soll laut den Übersetzer_innen „dabei unterstützen, eigene Bedürfnisse und Grenzen rund um das Thema Sexualität herauszufinden, zu erkennen und zu kommunizieren“.

Hier der Link zum PDF:

Advertisements

Call Me By Your Name

(enthält Spoiler)

Der Film „Call Me By Your Name“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von André Aciman und beschreibt die Begegnung und sommerliche romantische Beziehung des italienischen Teenagers Elio mit dem amerikanischen Doktoranden Oliver.

Ich hatte vor dem Anschauen gemischte Meinungen darüber gehört und war nicht sicher, ob ich ihn sehen will. Es klang nach… kompliziert und weird und das war es dann auch, allerdings bereue ich es nicht, ihn gesehen zu haben – im Gegenteil.

Den Film habe ich in zwei Abschnitten zu Hause gesehen: als ich noch eine halbe Stunde vor mir hatte, war ich genervt von dem Film und brauchte eine Pause. Das ganze Hin- Weiterlesen

(Mein) Leben als HSP (hochsensible Person)

Vor einiger Zeit kam mir die Idee, ein Zine über Hochsensibilität zusammenzustellen. (Wer mitmachen möchte, kann mich gerne kontaktieren!) Dazu habe ich spontan aufgeschrieben, was Hochsensibilität derzeit oder bisher für mein Leben bedeutet. Zur besseren Zugänglichkeit folgen diese Gedanken hier als abgetippter Text, anstatt die Notizen später evtl in Zineform als Bild hochzuladen. Alles Wissen über HSP hat mir bisher sehr geholfen, deshalb möchte ich es hier teilen und hoffe, dass es auch anderen hilft, sich selbst besser zu verstehen und mit ihrer Umwelt umzugehen! Weiterlesen

Liebster award

Es wird persönlich: Ich wurde (vor Monaten!) von Marlene Brüggemann als liebster Blog nominiert und darf jetzt ihre Fragen beantworten! Danke, ich freue mich darüber!

1. Verzierst du deine Hände?
Ja, mit Ringen und manchmal Nagellack. Gerade sind sie nackt. Die Ringe waren das erste, was auf Twitter von mir zusehen war.

2. Von welchem Tier würdest du dir gerne eine Superkraft verleihen lassen und welche würde das sein?
Ganz klassisch das Fliegen der Vögel, das ist eine tolle Superkraft. Weiterlesen

Über Queer Sprechen

Wie viele andere bin ich über die Feiertage zu meiner Herkunftsfamilie gefahren. Ich hab viele Geschichten gehört und gelesen, von anderen Menschis und wie sie diese Zeit so überstehen. Manche hatten überraschend gute Coming Outs gehabt und waren sehr erleichtert. Andere haben sich ebenfalls gut verstanden und ein Coming Out als Non-Binary zum ersten Mal in Erwägung gezogen. Wieder andere hatten sehr zu kämpfen und sind froh, wenn sie wieder zu Hause sind.

Bei mir stand gerade kein Outing an. Einige habe ich hinter mir, manche liefen sehr gut und Weiterlesen

Zwitscher-Buchclub – You’re Never Weird on the Internet

Der Zwitscher-Buchclub las das 2015 erschienene Buch „You’re Never Weird on the Internet (Almost)“ von Felicia Day!

Ich wollte auch eine Sonntagsbeschäftigung! <3

Einführendes und eine Zusammenfassung des ersten Zwitscher-Buchs gibt es hier auf Satzsitz.de!

Ich kannte Felicia Day nicht, ironischerweise weil ich nicht geeky genug bin und Felicia Day immer wieder betont, dass sie ein bisschen zu geeky ist. Tja, Ansprüche.

Meine Lese-Notizen zu Teil 1 und 2 (Kapitel 1-8), da ich die erste Diskussionsrunde Weiterlesen