Feministische Literatur

Bücher, die ich empfehlen kann:

  • Beauvoir, Simone de: Das andere Geschlecht (1951)
  • Beauvoir, Simone de: Memoiren einer Tochter aus gutem Hause (1988)
  • Belli, Gioconda: Bewohnte Frau (1988)
  • Brantenberg, Gerd: Die Töchter Egalias (1980)
  • Brown, Rita Mae: Rubinroter Dschungel (1973)
  • Chang, Jung: Wilde Schwäne (1991)
  • Diamond, Lisa M.: Sexual Fluidity (2009)
  • Dowling, Colette: Der Cinderella-Komplex (1981)
  • Hustvedt, Siri: Was ich liebte (2003)
  • kollektiv sternchen und steine: Begegnungen auf der Trans*fläche (2012)
  • Penny, Laurie: Fleischmarkt (2012)
  • Penny, Laurie: Unspeakable Things (2014)
  • Perkins Gilman, Carlotte: Die gelbe Tapete (1892)
  • Serano, Julia: Whipping Girl (2007)
  • Sow, Noah: Deutschland Schwarz-Weiß (2008)
  • Voß, Heinz-Jürgen: Geschlecht. Wider die Natürlichkeit (2011)
  • Wilchins, Riki: Gender Theory (2006)
  • Woolf, Virginia: Ein Zimmer für sich allein (1978)

Linksammlung:

Advertisements

4 Gedanken zu “Feministische Literatur

  1. Das Buch „Middlesex“ von Jeffrey Eugenides habe ich aus der Liste gelöscht, nachdem ich folgende Einschätzung von Julia Serano las: „The way that Eugenides dwells in all of the physical aspects of intersexuality while playing down the emotional trauma and stigma that generally accompanies it gives the book an extraordinarily objectifying and voyeuristic feel to someone who is actually familiar with the subject.“ (Whipping Girl, S. 200) Weitere Meinungen und Einschätzungen sind willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s