Reibung

Nachdem ich nun meine ersten Artikel gepostet habe, mir meine Themenwahl und meinen Standpunkt auf dem Bildschirm ansehe, sehe ich einiges klarer und möchte euch das nicht vorenthalten:

Eines der Schwerpunktthemen ist queer/queer sein/Gender- und Geschlechtsidentität. Und trotzdem schreibe ich die ganze Zeit über Frauen* und Männer*. Dabei sagt mein Verstand eigentlich, wenn es um queer geht, müsste das irgendwie postgender sein: Es gibt nicht Frauen* und Männer*, sondern Identitäten. Zugewiesenes Geschlecht und darüberhinaus vor allem großartige Persönlichkeiten. Aber was ich beschreibe, ist nicht welche Diskriminierungen ich erfahre – denn ich passe als straight uvm. – oder wie mies die Umstände in der Gesellschaft sind. Dies lese ich bei euch, schätze den Input sehr und teile die Wut.

Ich beschreibe, wie ich mich reibe an Vorstellungen von Geschlecht und Gender. Wie ich versuche, mit Begriffen zurecht zu kommen und mit Erwartungen.

Außerdem seht ihr viel weniger theoretisch einer jungen Person dabei zu, wie sie versucht, inmitten von Liebe, Freundschaft und Anziehung ihren Platz zu finden. Themen wie Outing, Dating, Beziehungen im Kontext von sexueller Orientierung oder Identität und LGBTQ*_ bekommen hier viel Raum und sind wie alles andere da zum Lesen, Nachdenken und Erfahrungen vergleichen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s